„Ich begleite dich ein Stück auf deinem Weg und stärke dich für Deine Zukunft“

Ich mag dich so wie Du bist.

Ich vertraue auf deine Fähigkeiten.

Wenn Du mich brauchst, bin ich da.

Versuch es zunächst einmal selbst!

Das Kind mit seinen Bedürfnissen stellt den Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit dar:

  • Wir stellen die Stärken der Kinder in den Vordergrund
  • Wir vermitteln den Kindern Vertrauen und Geborgenheit
  • Die Kinder entwickeln eigene Werte und lernen den christlichen Glauben kennen
  • Wir bringen uns gegenseitigen Respekt und Achtung entgegen
  • Wir bieten Raum und Zeit zum Spielen, Erleben und Erfahrungen sammeln
  • Die Kinder haben ein Recht auf Mitsprache und Entscheidung
  • Wir bieten verlässliche Strukturen und Beziehungen im Kitaalltag
  • Wir schaffen die Balance zwischen Bewegung und Ruhe 

Eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Eltern und Erzieher/innen ist hierfür der wichtigste Baustein.

Andrea Zausinger-Hahn, Leiterin des Pfarrkindergartens Bärenstube
Eva Leutner, stellv. Leitung

Der Ferienplan für das kommende Kindergartenjahr ist da.

Ferienplan

Es gibt eine Krippengruppe (1-3 Jahre),
und drei Kindergartengruppen.

Unsere Öffnungszeiten sind:
Montag bis Donnerstag von 7 bis 16 Uhr,
Freitag von 7 bis 15 Uhr.

Hier finden sie unsere Schließtage für das Kindergartenjahr 2020/2021

Gemäß der einheitlichen Gebührenregelung für Kindertagesstätten im Gemeindegebiet von Stephanskirchen gelten ab September 2019 folgende Gebühren:

Kinder unter drei Jahren in Kinderkrippe oder Kindergarten:

1 – 2 Stunden:           160,- €
2 – 3 Stunden:           180,- €
3 – 4 Stunden:           200,- €
4 – 5 Stunden:           220,- €
5 – 6 Stunden:           240,- €
6 – 7 Stunden:           260,- €
7 – 8 Stunden:           280,- €
8 – 9 Stunden:           300,- €
> 9 Stunden:              320,- €

Das Spielgeld beträgt monatlich:                                            5,- €

Die Tee- und Küchengeldpauschale beträgt monatlich:          2,- €

Geschwisterermäßigung ab dem 2. Kind:                             40,- €

Kinder ab drei Jahren

1 – 2 Stunden:           72,- €
2 – 3 Stunden:           81,- €
3 – 4 Stunden:           90,- €
4 – 5 Stunden:           99,- €
5 – 6 Stunden:          108,- €
6 – 7 Stunden:          117,- €
7 – 8 Stunden:          126,- €
8 – 9 Stunden:          135,- €
> 9 Stunden:              144,- €

Das Spielgeld beträgt monatlich:                                            5,- €

Die Tee- und Küchengeldpauschale beträgt monatlich:          2,- €

Geschwisterermäßigung ab dem 2. Kind:                             20,- €

Bei uns wird frisch gekocht.
Eine Köchin bereitet täglich aus überwiegend regionaler und biologischer Ware ein hausinternes Mittagessen zu mit kindgerechter Speisekarte.
Derzeit kostet eine Mahlzeit 3,70 €.

Unser Leitbild

Der Kindergarten Bärenstube ist ein Lebensraum für Kinder und ein Ort der Begegnung.

Die Bedürfnisse der Kinder stehen hier im Mittelpunkt.
Jedes Kind ist für uns eine einzigartige Persönlichkeit mit individuellen Entwicklungsschritten und Entfaltungsmöglichkeiten.
Wir wollen Raum und Möglichkeiten schaffen für wichtige (positive und manchmal auch negative) Lernerfahrungen.

Kinder sollen hier Entwicklungs-Schritte zu sich selbst gehen:

Eigen-Sinn kultivieren,
ich darf Vertrauen in mich haben,
meine Würde ist unantastbar.
Ich gebrauche meine Sinne, habe Gefühle, kann Gedanken fassen.
Dankbar begreifen: Ich kann mich bewegen und kann etwas bewegen.

Kinder können hier Schritte zum du machen:

Gemein-Sinn Grund legen,
Beziehungen knüpfen, leben und loslassen.

Kinder dürfen hier Schritte in die Welt vollziehen:

Lebens-Sinn erspüren

Neues mit Lust und Freude entdecken und erforschen, experimentierfreudig an Aufgaben herangehen, die Welt der Dinge erfahren und begreifen lernen.

Wir verstehen uns als Begleiter der Kinder auf einem Teil ihres Lebensweges.
Ebenso wollen wir unterstützende Vertrauenspersonen für alle Eltern sein, sie sind die Hauptbezugspersonen der Kinder.

Eingebunden in eine christliche Gemeinschaft fassen wir Vertrauen zu Gott, dem Schöpfer.

Die Kinder erleben sich selbst als Mitschöpfer und Weltgestalter, Wegesucher und Sinnfinder, auf deren achtsamen Umgang unsere schöne und kostbare Schöpfung angewiesen ist.

Auch der Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit wird derzeit aktualisiert.

Unsere Pädagogik stützt sich auf drei Grundpfeiler:

  1. Naturnähe
  2. Sinnorientierung
  3. Subjekthaftigkeit

Dies bedeutet für uns im Alltag:

Naturnähe

Wir gehen  alle Tage des Jahres (mit ganz wenigen Ausnahmen)  in die Natur, dies  ist in der Regel natürlich unser adäquat gestalteter Garten. Ebenso unternehmen wir Spaziergänge in die nähere Umgebung sowie Ausflüge in den Wald, hinzu kommt unser Waldaufenthalt.

Wir erspüren die Jahreszeiten, beobachten  das Wetter, die Tiere und die Pflanzen.

Häufig verwenden wir Naturmaterialien zum gemeinsamen Werken und Gestalten. Die Kinder sollen sensibilisiert werden für ihre Mitwelt und unser aller Verantwortung für die Schöpfung.

Sinnorientierung

Unter diesem Blickwinkel legen wir auf zwei Dimensionen wert.

Zum einen  betrifft dies natürlich alle unsere menschlichen Sinnesausstattungen, die möglichst  in einem ausgewogenen Verhältnis zum Einsatz kommen sollen (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen, Gleichgewichtssinn, Raum-Lagewahrnehmung). Desto vernetzter unsere Sinne arbeiten, desto leichter lernen wir die Welt kennen (Greifen – Begreifen).

Zum anderen verstehen wir hier dem Kind Entwicklungsschritte zu ermöglichen, damit es Eigen-Sinn kultivieren kann, Gemein-Sinn erfahren darf  und Lebenssinn erspürbar wird (vgl. Unser Leitbild).

Subjekthaftigkeit

Hier steht für uns die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes im Vordergrund.  Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Kinder in Ihrem subjektiven Wahrnehmen, Empfinden und ihren Bedürfnissen ernst zu nehmen.  Soweit es uns in unserem Alltag möglich ist, werden wir darauf eingehen und den Gruppenalltag, die Umgebung und Projekte darauf abstimmen. So wie das Kind etwas gestaltet, so ist es für uns in Ordnung, wir vermeiden Schablonen und enge Vorgaben. Das Kind darf hier sooft wie möglich Freiräume entdecken, Spielräume gestalten und seine eigenen Fähigkeiten erproben. Natürlich wird ebenso auf eine gute Entwicklung seiner Basiskompetenzen geachtet und gegebenenfalls Unterstützung angeboten.

Geprägt von den christlichen Werten ist für uns Inklusion selbstverständlich.

Unser Miteinander ist geprägt von vielfältigsten Bewegungsmöglichkeiten (Bewegung das Tor zum Lernen),  tägliches gemeinsames Singen und Musizieren sind in unserem Haus ebenso selbstverständlich  wie die Möglichkeiten zum kreativen Ausdruck.

Die Anmeldung für den Kindergarten und die Kinderkrippe findet jährlich in der Gemeindeverwaltung zu einem festen Termin, meist im Februar oder März, für das folgende Kindergartenjahr statt. Den genauen Termin erfahren Sie in den Kindergärten, der Gemeinde, durch die Tagespresse oder im Internet.

Gerne können Sie auch während des Jahres mit uns Kontakt aufnehmen und sich informieren.

Kindergarten Bärenstube
Schömeringerstr. 35
83071 Stephanskirchen
Telefon: 08036/8040

E-Mail: baerenstube.stephanskirchen@kita.erzbistum-muenchen.de